Ayurveda - Autowerkstatt

Sie sehen sofort in welche Richtung das führt? Genau - wer sein Auto nicht pflegt, der darf sich wundern!

Der Vergleich mit unserem wertvollen, fahrbaren Untersatz zeigt klar, was getan werden muss, damit das Auto ohne Probleme fährt und Ihnen lange Freude macht. Je nach Autotyp können Sie mehr oder weniger Gas geben, gerade aus oder über Stock und Stein damit fahren. 1 x jährlich in die Werkstatt zum Generalservice.

 

Schmieren, Ölen, Überprüfen, Waschen (innen und außen), Pflegen, Ausbessern.

 

Eben darum geht es auch bei Ayurveda

Automarke = Dosha (Bioenergie)

Schläuche und Schrauben = Shrota (Körperkanälchen und Verbindungen)

Benzin = Nahrung

Motoröl = Reserven, Immunität

Motor = Aktivität, Verdauung

Zündkerzen = Agni (Verdauungsfeuer)

Auspuff = Abgase, Schlacken

 

Mit der richtigen Ernährung, einem Ihrer Struktur angepasstem Lebensstil und einer guten Verdauung können Sie Ihr Dosha typgerecht versorgen. Wenn Sie regelmäßig die Körpergewebe schmieren, ölen und nicht allzusehr überanspruchen, haben Sie lange Freude mit Ihrer Körperkarosserie. Die regelmäßige Wartung in der Ayurveda Werkstatt hilft Ihnen alles im Schuß zu halten und schenkt Ihnen Wohlgefühl und Lebensfreude.

 

Wir empfehlen:

  • Jährlich 1-2 x Überprüfung im Ayurveda Meisterbetrieb (Check beim Ayurveda Arzt, Therapeuten)
  • Regelmäßige Ölduschen und Ölbäder in der eigenen Badewerkstatt (Eigenölung)
  • Je nach Verbrauch - 1- 2 x Öl nachfüllen und schmieren lassen in einer Therapiewerkstatt (Massagen)
  • Sorgfältige Auswahl des Treibstoffs (Ernährung)
  • Je nach Autotyp eine typgerechte Fahrweise pflegen (Lebensstil)
  • Gerneralservice, je nach Verschleiss und Autotype (Ayurveda Kur - je nach Dosha und Bedarf)

Damit alles wie geschmiert läuft